Gudgeon – Munoz

Ausstellung

TOM SENN
PHILIP MUNOZ
SIMON GUDGEON

Eröffnung und Vernissage:
Fr. 5. Oktober
17:30 bis 21:30h

Ausstellung:
Sa. 6. Oktober bis
Samstag 17. November 2018

Di. bis Fr.: 13:00 bis 18:00h
Sa.: 11:00 bis 17:00h

Ausstellungs-Dokumentation:
Download

Vernissage Oktober2018

Philip Munoz (London)
Malerei

«Meine Arbeit beschäftigt sich mit dem Begriff des Glamours und seiner Rolle in der sozialen Identität der Frau. Ich interessiere mich für die Idee von Schönheit durch Transformation und interessiere mich besonders für die sehr persönlichen Looks, die heute von so vielen Frauen getragen werden. Oft verführerisch und immer aufmerksamkeitsstark, wird man hineingezogen, aber unvermeidlich emotional und körperlich auf Distanz gehalten. Insbesondere die temporäre und zerbrechliche Natur des Make-ups, das oft verwendet wird, um solche Effekte hervorzurufen, zwingt einen dazu, die Rolle des Voyeurs zu spielen und sich nie ganz mit der Illusion zu beschäftigen.»

In Zusammenarbeit mit der Galerie Pontone, London.

Simon Gudgeon (London)
Skulpturen

«Ich mag eine abwechslungsreiche Praxis; die Herausforderung neuer Ideen und neuer Themen ist immer wieder inspirierend und hält meine Arbeit frisch. Als Künstler möchte ich nicht als “Tierkünstler”, “abstrakter Künstler” oder figurativer Künstler bezeichnet werden, sondern ich möchte die Freiheit besitzen, neue Themen und Techniken zu nutzen und Kunst zu schaffen, auf die die Menschen reagieren können. Alle meine Arbeiten haben jedoch ein gemeinsames Thema: sie sind Erkundungen in Abstraktion und Form; Ausdruck von Schönheit, die die Sinne anspricht. Allerdings muss das Werk darüber hinaus eine Vitalität und emotionale Anziehungskraft haben. Diese Anziehungskraft muss unabhängig vom Objekt, das sie darstellt, und über das Element der reinen Schönheit hinausgehen. Das Objekt ist nur ein Medium, um diese Vitalität und Emotion zu vermitteln.»

In Zusammenarbeit mit der Galerie Gladwell, London.